Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Selbsthypnose

Oft habe ich mich gefragt, wie ich meinen inneren Schweinehund überwinden kann. Folgendes habe ich dann ausprobiert:

Wenn wir uns abends z.B. vornehmen, zu einer bestimmten Zeit zu erwachen, so geben wir unserem Geist eine Suggestion.

Es liegt also schon hier eine Selbsthypnose vor. Bei einiger Übung und Wiederholung wird der Geist darauf eingehen. Und wie tief wir auch schlafen, so wird doch der innere Wecker, zur bestimmten Zeit die entsprechende Wirkung eintreten lassen.

Die Suggestion vor dem Einschlafen ist gleichzusetzen mit den Sprichwörtern: Eine Nacht über etwas zu schlafen oder „Über Nacht kommt Rat“.

Wir können vor dem Einschlafen uns fest etwas vornehmen zu tun am nächsten Tag.
Dann werden wir im Laufe des Tages den Drang verspüren dieses umzusetzen. Auch, wenn wir die Sache im Normalbewusstsein scheinbar vergessen haben. Doch im Unterbewusstsein ist sie verankert.

Am Anfang darf man nicht zu stark wollen, sondern natürlich und allmählich, jedoch beständ…

Aktuelle Posts

Ich liebe mich

Fragen sind die Wegweiser unserer Gedanken

Lache über dich selbst

Lasse dein Licht scheinen

Geduld braucht man nicht nur für`s Geduldsspiel

Der Kopf denkt, der Bauch lenkt.

Sender und Empfänger

Sicherheit und Mut

Erwartungen

Gestern, Heute und Morgen